Das Lernen der russischen Sprache

Russisch lernen

Die Russische Sprache zu lernen erscheint für Menschen, die mit dem lateinischen Alphabet aufgewachsen sind, zunächst allein durch die kyrillischen Buchstaben sehr schwer. Nachdem Sie die 33 Buchstaben jedoch gelernt und mit ein wenig Übung verinnerlicht haben, können Vokabeln, Grammatik und Aussprache wie in jeder anderen Sprache trainiert werden.

Da Russisch, das zu den ostslawischen Sprachen gehört und die Mutter- bzw. Zweitsprache mehrerer hundert Millionen Menschen ist, heute zu den Weltsprachen zählt, ist es nicht allzu schwer Kurse zu finden. So bieten zum Beispiel die von Gemeinden und Städten getragenen Volkshochschulen regelmäßig solche an. Zudem gibt es weitere Einrichtungen, die Interessenten Sprachen lehren.

Russisch lernen in einem Kurs ist oft effizienter, als ein Selbststudium mit Büchern und Tonträgern anzugehen. Hier lernen Sie Menschen kennen, die ebenfalls Motivation aufbringen, diese Sprache zu lernen. Das spornt an, da Sie Kontakte knüpfen und im Kollektiv Lernerfolge gleich in kurzen Gesprächen testen können. Zudem besteht so ein fester Termin, der wahrgenommen werden will. Dagegen hat das Lernen mit Selbstkursen den Vorteil, dass Sie Ihr eigenes Tempo entwickeln und Kapitel, die Sie nicht interessieren oder von Ihnen für unwichtig erklärt werden, übersprungen werden können.

Ebenfalls etwas abschreckend wirken bestimmte Merkmale der russischen Grammatik auf Lernwillige. Gibt es im Deutschen lediglich vier, hat das Russische bereits sechs Fälle. So gibt es neben den uns bekannten Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ zusätzlich den Instrumental, der das "mit wem?" oder "womit?" klärt, und den Präpositiv, der die Antwort auf die Fragen "worüber?" oder "wovon?" gibt. Ebenfalls gewöhnungsbedürftig für den deutschen Sprachschüler ist das Fehlen von Artikeln, die in der deutschen Sprache selbstverständlich sind und somit in Fremdsprachen gedanklich immer wieder eingebaut werden.

Zusätzlich zu angebotenen bzw. Selbstkursen können Sie Ihre Kenntnisse für den Anfang auf diversen Internetseiten erweitern, die eine Art Online-Kurs anbieten.

Das Wichtigste beim Lernen der russischen Sprache ist jedoch, dass Sie diese regelmäßig anwenden, damit sich die Kenntnisse festigen und das Hörverstehen geschult wird. Für diese Übung eignet sich vor allem ein Tandempartner, der Deutsch lernen will und mit dem Sie regelmäßig sprechen können.